Impressionen vom 20. Regental-Cup

DAS Video

Presseberichte



Fotogalerie 2012


 

Netto-Regental-Cup 2012


 20 Jahre Regental-Cup -  Zu diesem Jubiläum konnte die Volleyballabteilung des TB/ASV Regenstaufs wieder die Firma Netto Marken-Discount als großen Partner gewinnen, die die gesamte Anlage mit ihren Rot-Gelben-Fahnen schmückte. Über die vier Turniertage traten insgesamt 263 Mannschaften in 19 verschiedenen Leistungsklassen an. Somit waren wieder mehr als 1500 Spielerinnen und Spieler Teil dieses großartigen Events.

 

Anlässlich des Jubiläums-Cup trumpften die Organisatoren mit vielen Überraschungen und tollen Highlights auf. So fand 2012 zum ersten Mal ab Anfang der Fronleichnamswoche ein Beachcamp mit Europameister Markus Dieckmann und seinem Trainerteam auf unserer Anlage statt. 20 Jugendliche baggerten, schmetterten und wühlten sich drei Tage durch den Sand. Zum Abschluss durften sie beim Mixed-Turnier gemeinsam antreten.

 

Mixed-Turnier??? Genau – das zweite neue Highlight. Am Donnerstag (Fronleichnam-Feiertag) wurde ein Mixed-Turnier – auch für Erwachsene – ausgetragen. Auf Anhieb meldeten sich 15 Teams an und lieferten sich spannende und hart umkämpfte Spiele. Bis in die frühen Abendstunden wurde um jeden Ball gefightet und letztendlich mit dem Team „Betreuer“ aus Regenstauf der verdiente Sieger gefunden.

 

Die Siegerehrung wurde mit der dritten Neuheit verbunden: Im vollbesetzten Festzelt heizte die Band „Chesty Morgan“ den Gästen ein. In der Pause wurden dann die Sieger des Turniers geehrt, ehe die Band in ihrer zweiten Runde nochmal Vollgas gab und die Stimmung zum Brodeln brachte. Gegen 0:15 Uhr war dann aber Schluss und der erste Tag des Cups war ein großer Erfolg.

 

Am Freitag fand ab 14 Uhr das traditionelle „Beach“-Turnier statt, um „King und Queen of the Beach“ zu suchen. Wie gehabt spielten die Mädchen 3 - 3 und die Jungs 2 – 2 auf unseren Rasenfeldern. Leider fing es pünktlich zum Turnierbeginn an zu regnen. Dem Wetter trotzten aber 73 Beachteams und somit konnte das Beachturnier starten. Die Finalspiele wurden bei Flutlicht dann doch auf dem Beachfeld ausgetragen. Die 200 Zuschauer sahen sehr intensive und spannende Spiele. Bei den Mädchen setze sich ein gemischtes Team aus Regenstauf und Straubing gegen Inzingvolley aus Österreich durch. Im Jungenfinale kam es zu einem internen Duell der Regenstaufer.

 

Aber mit dem Beachturnier war am Freitag noch nicht Schluss mit Volleyballern. Anschließend begann das Affe-und-Owe-Turnier.  Hier mussten sich die Teams verschiedener Vereine in Mixed-Mannschaften zusammenfinden und bis in die Nacht bei Flutlicht und leider bei Dauerregen nicht nur Volleyball spielen, sondern auch noch bei Spielwechsel Zusatzaufgaben erledigen: von Bocksprüngen über Tatzelwurm bilden bis zum Mädchen auf den Händen tragen war alles dabei. Über 30 Teams ließen sich die Gaudi gut gefallen und hielten tapfer durch, bis sie völlig durchnässt und frierend, aber trotzdem gut gelaunt und stolz ihre schwarz-rot-goldenen Siegerhüte, einen leuchtenden Kopfschmuck oder Süßigkeiten als Preis entgegennehmen konnten.

 

Endlich war es Samstag und das Hauptturnier konnte beginnen. Zur Begrüßung durften die Mannschaften erstmals „einlaufen“. Dazu verteilten sich die Vereine auf der gegenüberliegenden Laufbahn und wurden dann nach und nach aufgerufen. Dann liefen sie durch das riesige aufblasbare Netto-Tor zur Begrüßung. Bei der Begrüßung war wieder viel Prominenz vertreten: Bürgermeister, Markträte, Ehrenvorsitzende, Vertreter von Netto und vom Hauptverein…

 

Nachdem aber die jungen Volleyballer alle schon heiß auf das Spielen waren, wurden die Grußworte relativ kurz gefasst und um 9.50 Uhr flogen die ersten Bälle. In 13 verschiedenen Leistungsklassen spielten 161 Mannschaften aus fünf Nationen um den begehrten Pokal.

 

Auch das Wetter hatte mit unseren Sportlern Einsicht und in den Mittagsstunden zeigte sich die Sonne und die Temperaturen kletterten nach oben.

 

Den neutralen Beobachtern zeigte sich wieder ein traumhaftes Bild: 50 Volleyballfelder, 1400 Jugendliche, spannende Spiele, Anfeuerungsrufe, Völkerverständigung mit Händen und Füßen, Gemeinschaft und Freude!!! Schon jetzt war klar, dass dieser Jubiläums-Cup ein großartiger Erfolg wird. Denn nicht nur Volleyball fand an diesem Wochenende statt. Ein großartiges Rahmenprogramm wurde zum Jubiläum geboten: Kletterparcours, Kino, Stadtrally, Tombola, … Für jeden war das richtige neben dem Spielen dabei.

 

Nachdem die Vor- und Zwischenrunden und somit die Spiele am Samstag beendet wurden, ging es rasant im Festzelt weiter. Zuerst drückten wir gemeinsam beim Public-Viewing unserer Herren Volleyballnationalmannschaft die Daumen. Sie schafften es an diesem Tag, das Ticket für Olympia zu lösen. Anschließend wurde gemeinsam das Auftaktspiel der Fußballnationalmannschaft zur Europameisterschaft gegen Portugal geschaut. Auch dieses Spiel endete mit einem deutschen Erfolg, sodass für die anschließende Disco die Stimmung kaum besser sein konnte.

 

Am Sonntag war der große Finaltag. In allen Spielklassen standen die Finals und auch die restlichen Platzierungsspiele an. Vor allem in der Wettkampfklasse 1 und 2 wurde schon Volleyball auf höchstem Niveau gezeigt. Es wurde um jeden Punkt gefightet, auch wenn man manchmal zugeben musste, dass der Gegner eben besser war. Und am Ende standen auch immer die verdienten Sieger ganz oben!!!

 

Bei der Siegerehrung erhielten die Mannschaften Urkunde, Pokale und Preise. Den größten Preis bekam jedoch der Heimverein Regenstauf. Netto-Discount versprach unseren Organisatoren, auch 2013 wieder dabei zu sein.

 

Doch ein Geheimnis musste nach dieser Freude noch gelüftet werden. Wer sicherte sich den Pokal des Gesamtsiegers?

 

Der TSV GRAFING setzte sich knapp vor dem FTSV Straubing durch.

 

 

Nach der Siegerehrung stürmten die Jugendlichen ins Festzelt, um sich dort ihre Gewinne der Tombola abzuholen. Danach leerte sich das Gelände rasch und alle freuten sich schon auf das nächste Jahr und den

 

„Netto-Regental-Cup 2013“.